Targi



Zertifikat

des Passivhaus Instituts Darmstadt
fürRollladensysteme von Aluprof

Banner Image 1

3000 m² Oberlichter
im Einkaufszentrum Galeria Wroclavia

individuelle Lösungen von Aluprof

Objekt: Galeria Wroclavia

Pollard Street, Manchester 2012

Energiesysteme

ein neuer Standard in der Bauindustrie

Certyfikat Breem Excellent: Pollard Street, Manchester 2012

Sky Tower

Fassadensysteme von Aluprof

212 m Höhe

Objekt: Sky Tower, Wroclaw 2012

Banner Image 1

Sicheres

und warmes Zuhause

Der Aufbau einer privaten

Banner Image 1

Wir kreieren Räume

schaffen Formen

Objekt: Centrum Nanotechnologii Uniwersytetu Rzeszowskiego

MB-SR50N

Vorhangfassade in Pfosten-Riegelbauweise


Das System ist für die Planung und Fertigung von leichten flachen Vorhangwänden als aufgehängte oder füllende Konstruktionen sowie von Dächern, Oberlichtern und anderen Konstruktionen bestimmt. Es stellt eine Variante des populären Fassadensystems MB-SR50 dar und trägt den aktuellen Trends in der Architektur Rechnung.

Die Form von Pfosten und Riegeln lässt ästhetische Fassaden mit sichtbaren schmalen Trennlinien errichten und sichert zugleich die Dauerhaftigkeit und Festigkeit der Konstruktion. Die für das System MB-SR50 charakteristische Abrundung der Profile mit dem Radius von 2,5 mm wurde im System MB-SR50N mit der sog. scharfen Kante ersetzt. Dadurch wird die Optik der Fassade verbessert - die angewandten Profilformen können so ausgewählt werden, dass sie im Innenbereich der Vorhangfassade zu einer optischen Einheit verschmelzen. In der Ansicht bildet die verbaute Verglasung ein einheitliches Fachwerk. Dies ermöglicht zugleich eine ästhetische und genaue Verbindung mit anderen Bauteilen: Innenwänden und aufgehängten Decken.

Charakteristisch für das System MB-SR50N sind auch ein breiter Maßbereich für Pfostenprofile (von 65 mm bis 325 mm) und Riegelprofile (von 5 mm bis 189,5 mm) sowie moderne Lösungen für Zubehör und Verbindungsprofile. Sie ermöglichen, den Bereich von übertragenen Kräften zu erhöhen - die Füllung eines Festmoduls der Fassade kann bis zu 450 kg schwer sein. Das System MB-SR50N gewährt auch Freiheit bei der Planung von Befestigungspunkten der Fassade, und ein breiter Verglasungsbereich ermöglicht den Einsatz von großflächigen Gläsern und 3-Scheiben-Verbundglas.

Der Einsatz eines durchgehenden Isolierstegs aus dem Dämmmaterial Hart-PVC sowie von profilierten EPDM-Glasdichtungen sorgt für das entsprechende Wärmedämmvermögen und begrenzt aufs Minimum die Tauwasserbildung an den Aluminiumteilen.

Eine ästhetische Variante des Systems MB-SR50N sind - wie auch bei früheren Vorhangwänden in Pfosten-Riegelbauweise — die Varianten PL (sog. horizontale und vertikale Linie, in der die horizontale und vertikale Gliederung optisch hervorgehoben wird) und die Variante EFEKT, Semi-Structural-Glazing-Fassade. Besonders bemerkenswert ist jedoch die Variante mit erhöhtem Wärmeschutz MB-SR50N HI, in der spezielle 2-Komponenten-Isolatoren eingesetzt wurden.

Im System MB-SR50N können Fenster und Türen unterschiedlicher Art eingesetzt werden, davon auch spezielle Fassadenfenster: Klappflügelfenster  und Dachflächenfenster. Einen besonderen Eindruck macht die Fassade mit integrierten Fenstern, für die das System MB-SR50 IW die Basis darstellt.

Durch den Einsatz von nicht brennbaren Sandwich-Paneelen, wie Mineralwolle und Gipskartonplatten, im Sturz- und Brüstungsbereich, kann er - wie das auch bei anderen ALUPROF Fassadensystemen der Fall ist -in Feuerschutzklassen EI30 und EI60 (je nach Aufbau) klassifiziert werden.

Zur Ausführung einer horizontal und vertikal geteilten Wand wurden spezielle Laschprofile sowie speziell angepasste Andruck- und Abdeckleisten entwickelt. Dadurch gibt es keine Einschränkungen in der Gestaltung des Baukörpers und es kann auf den Einsatz von speziellen Winkelprofilen verzichtet werden.
Das Referenzdokument für die Konformitätserklärung für Vorhangfassaden im System MB-SR50N ist die europäisch harmonisierte Norm „PN-EN 13830 Vorhangfassaden - Produktnorm“.


Aluprof S.A.
ul. Warszawska 153
43-300 Bielsko-Biała
tel.: +48 (33) 819 53 00
e-mail: aluprof@aluprof.eu
Werk Opole
ul. Gosławicka 3
45-446 Opole
tel.: +48 (77) 400 00 00
e-mail: aluprof@aluprof.eu
Werk Goleszów
ul. Przemysłowa 10 
43-440 Goleszów
tel.: +48 (33) 483 20 10
e-mail: aluprof@aluprof.eu 
 
 
KRS: 0000106225 | NIP: 547-02-42-884 | eingezahltes Grundkapital: 4 028 350 PLN,-
Rayongericht Bielsko-Biała Kammer VIII für die Wirtschaftsangelegenheiten des Polnischen Gerichtsregisters
Realisierung: Lizard Media