Targi



Zertifikat

des Passivhaus Instituts Darmstadt
fürRollladensysteme von Aluprof

Banner Image 1

Lichtbänder

kundenspezifische Lösungen von Aluprof

Objekt: Galeria Katowice

Pollard Street, Manchester 2012

Energiesysteme

ein neuer Standard in der Bauindustrie

Certyfikat Breem Excellent: Pollard Street, Manchester 2012

Sky Tower

Aluprof

am höchsten in Polen

Objekt: Sky Tower, Wroclaw 2012

Banner Image 1

Sicheres

und warmes Zuhause

Der Aufbau einer privaten

Banner Image 1

Wir kreieren Räume

schaffen Formen

Objekt: Centrum Nanotechnologii Uniwersytetu Rzeszowskiego

2016-09-12

Die Gewinner des Wettbewerbs „Gebäude des Jahres mit ALUPROF Systemen“ stehen fest!

Die Gewinner des Wettbewerbs „Gebäude des Jahres mit ALUPROF Systemen“ stehen fest!

Am 9. September 2016 wurden die Gewinner des Architekturwettbewerbs „Gebäude des Jahres mit ALUPROF Systemen“ bekannt gegeben. Der Gewinner des ersten Platzes erhält 50.000 PLN. Dieser geht an das Architekturbüro JEMS Architekci für das Gebäude Royal Wilanów. Die Auszeichnung für den zweiten und dritten Platz wurden ebenfalls während der festlichen Gala im Hotel Warszawianka in Jachranka bei Warschau verliehen. Die Stars des Abends waren Natasza Urbańska und das Theater Buffo. Vor der Gala hat die 1. Internationale Konferenz „Aluminiumsysteme in der Architektur der Städte der Zukunft“ stattgefunden. 

Der Wettbewerb „Gebäude des Jahres mit ALUPROF Systemen” war an alle Architekturbüros und selbstständige Architekten gerichtet, die bei ihrer Arbeit Lösungen vom führenden europäischen Vertreiber von Aluminiumsystemen, der Firma ALUPROF, eingesetzt haben. Die Idee hinter der Umfrage war die Werbung für moderne Architektur sowie ein Diskussionsforum zum Thema aktuelle Trends bei architektektonischen Projekten und Bauvorhaben. Die Auswahl der Preisträger hat in drei Etappen stattgefunden. Zu Beginn haben die Organisatoren 50 Arbeiten ausgewählt. Anschließend wurden unter den ausgewählten Projekten 10 gewählt, die sich für das Finale qualifiziert haben. Im Finale wurden schließlich von der Jury die drei besten Arbeiten gekürt. 

Die Krönung des Wettbewerbs war die Festgala, auf der die Preisträger vorgestellt wurden. Der erste Platz und der Geldpreis in Höhe von 50.000 PLN ging an das Architekturbüro JEMS Architekci für das Gebäude Royal Wilanów. Der zweite und dritte Platz sowie die Geldpreise in Höhe von 30.000 PLN und 15.000 PLN gingen an das Polnisch-Belgische Architekturstudio für das Projekt X2 Boutique Office sowie an das Architekturbüro Kuryłowicz&Associates für das Projekt Quattro Business Park Five. – Der Auswahl des besten Projekts ging eine gründliche Bewertung einer Reihe von Faktoren voraus. Ein wesentliches Kriterium war die Art und Weise, wie die Aluminiumsysteme der Firma ALUPROF eingesetzt wurden. Wir hoffen, dass sich Dank des Wettbewerbs das Wissen über die Funktionalität von Aluminiumsystemen im Bauwesen weiter ausbreitet –  erklärt Bożena Ryszka, Marketing Manager der Firma ALUPROF. 

Aufgrund des hohen Niveaus der eingesendeten Projekte hat die Jury den Kreis der Arbeiten, die in die zweite Etappe aufgenommen wurden auf 10 Projekte erweitert, darunter: das Kongresszentrum ICE in Krakau, das Zentrum für Innovationsmanagement und Technologietransfer der Technischen Universität Warschau, Dominikański in Breslau, Ericpol Software Pool in Lodsch, das Hotel Puro in Posen, das Internationale Kongresszentrum in Kattowitz, Nowy Świat 2.0. in Warschau, Proximo in Warschau, das Bezirksrathaus Wilanów, UBIQ 34 in Posen und Vectra in Gdingen. 

Der Preis der Internauten ging an das Gebäude Quattro Business Park Five des Architekturbüros Kuryłowicz&Associates. 

Eine Sonderauszeichnung erhielt ebenfalls das außerhalb der Grenzen Polens errichtete Gebäude -  Lexinghton Avenue in New York, USA. 

Vor der feierlichen Gala fand die 1. Internationale Konferenz „Aluminiumsysteme in der Architektur der Städte der Zukunft“ statt. Das Programm dieses an Architekten gerichtete Ereignis war so aufgebaut, dass alle aktuellen und für die Branche wichtigen Themen behandelt wurden. An der Diskussion nahmen sowohl Vertreter aus dem akademischen Umfeld sowie namhafte Praktiker, wie Vertreter renommierter Architekturstudios sowie internationale Autoritäten aus dem Bereich der Architektur teil. Die Konferenz war ein Forum, auf dem Erfahrungen und Erkenntnisse zwischen den Architekten ausgetauscht werden konnten, was in der Zukunft zu neuen Trends bei der Planung moderner Gebäude führen kann. 

Medienanfragen

Bożena Ryszka Bożena Ryszka
Leiterin PR
tel.: +48 (33) 81 95 347
kom.: +48 728 486 290
e-mail: bryszka@grupakety.com
Aluprof S.A.
ul. Warszawska 153
43-300 Bielsko-Biała
tel.: +48 (33) 819 53 00
e-mail: aluprof@aluprof.eu
Werk Opole
ul. Gosławicka 3
45-446 Opole
tel.: +48 (77) 400 00 00
e-mail: aluprof@aluprof.eu
KRS: 0000106225 | NIP: 547-02-42-884
eingezahltes Grundkapital: 4 021 450 PLN,-

Rayongericht Bielsko-Biała Kammer VIII für die Wirtschaftsangelegenheiten des Polnischen Gerichtsregisters
Realisierung: Lizard Media